Das Gletscherparadies der Steiermark

Kaum beginnt die Erinnerung an den „FIS-Nightrace“ im vergangenen Winter mit seinen mehr als 50.000 Gästen und einem Millionenpublikum an den TV-Geräten zu verblassen, darf man sich in Schladming, dort wo der Urlaubsspaß immer Saison hat, freuen. Die Stadlpost hat sich daher ein wenig umgesehen und erinnert sich begeistert an die Tage am und unter dem Gletscher. „Das Gletscherparadies der Steiermark“ weiterlesen

Sport- und Schlagerfeste feiern und relaxen in Seefeld

Kaum eine Region in den Alpen vereint so viel Superlative wie die Olympiaregion Seefeld: Prämiert mit dem Titel „Best Of Alps“ bringt man es auf den Punkt: In den fünf Ortschaften Seefeld, Leutasch, Mösern/Buchen Reith und Scharnitz vereinigt sich alles, was den alpinen Life Style ausmacht. Aber der Reihe nach. „Sport- und Schlagerfeste feiern und relaxen in Seefeld“ weiterlesen

Dem Himmel ganz nah – Willkommen im schönsten Hochtal Europas!

Ort: Grän

Wenn sich demnächst Hansi Hinterseer mit seinen zahlreichen Schlagerfreunden aus den Tannheimer Tal mit viel Musik und guter Laune auf den Fernsehschirmen meldet, dann öffnet er nicht zuletzt das Tor zu einem der malerischsten Plätze, welche die Alpen zu bieten haben. Denn hier werden Erholung für die ganze Familie, Urlaubsspaß, spannendes Erleben der Bergwelt und bodenständige Gaumenfreuden groß geschrieben. „Dem Himmel ganz nah – Willkommen im schönsten Hochtal Europas!“ weiterlesen

Dem Himmel ganz nah

Willkommen im schönsten Hochtal Europas!

Wenn sich demnächst Hansi Hinterseer mit seinen zahlreichen Schlagerfreunden aus den Tannheimer Tal mit viel Musik und guter Laune auf den Fernsehschirmen meldet, dann öffnet er nicht zuletzt das Tor zu einem der malerischsten Plätze, welche die Alpen zu bieten haben. Denn hier werden Erholung für die ganze Familie, Urlaubsspaß, spannendes Erleben der Bergwelt und bodenständige Gaumenfreuden groß geschrieben. „Dem Himmel ganz nah“ weiterlesen

Unterwegs auf der Südtiroler Weinstraße

Wandern zwischen Weingärten im Herbst, Törggelen erleben beim Winzer und auf den Spuren von Ötzi.

Die Südtiroler Weinstraße zählt, versehen mit Brief und Siegel, zu den schönsten ihrer Art Italiens. Und das hat einige Gründe: Begonnen bei ihrer unvergesslichen Landschaft, begeistern sich abertausende Besucher jedes Jahr an ihrer ebenso alpinen wie auch beginnender südländisch anmutenden Pracht. Doch diese Landschaft hat uns auch ein wohlschmeckendes Mehr zu bieten. „Unterwegs auf der Südtiroler Weinstraße“ weiterlesen

Wanderspaß und Partytime im Salzkammergut

Mit den Poxrucker Sisters um den Traunsee wandern, das sollte heuer mindestens zwei Mal auf den Terminkalender eingetragen werden. Denn die drei Mädels aus Oberösterreich, die mit ihrem neuen Album „In olle Foarben“ hier zu Lande gerade Furore machen, laden ein, sich mit ihnen auf Wanderschaft zu begeben. „Wanderspaß und Partytime im Salzkammergut“ weiterlesen

Basz Bar

Jetzt ist es endlich gelungen, er konnte sich seinen Lebenstraum endlich erfüllen: Peter Basziszta, Bruder von Bernhard, der vor mittlerweile mehr als 15 Jahren mit seiner Brendl Kaffeesiederei im Karmelitergrätzl Furore machte und vor allem nachtvogelaffinen Kaffee- und Bierliebhabern ein mitunter exzessives Zuhause bietet, sperrte kürzlich sein eigenes Lokal auf: die Basz Bar. „Basz Bar“ weiterlesen

Café Altenberg

Vorhin genehmigte ich mir nach einem fleißigen Arbeitstag ein Fluchtachterl in der gegenüberliegenden Einfahrt. Dort traf ich die Dolores, Inhabern und Betreiberin des Café Altenberg, eines ziemlich neuen Etablissements des guten Geschmacks im Karmelitergrätz’l, der ich schon lange eine kurze Geschichte widmen wollte. Nicht ihr direkt, aber über das Lokal ein paar Worte zu verlieren, drängt sich gradezu auf, denn sie versprüht eine seltene kulinarische und gastronomische Phantasie. „Café Altenberg“ weiterlesen

Café Einfahrt

image_galleryIch nehme den Anlass war, um heute erstmals einen Café im Grätzl einen Besuch abzustatten, in das es mich bislang noch nicht verschlagen hat. Direkt am Karmelitermarkt gelegen, neben einer Tiefgarage, woher möglicherweise sein Name rührt, bietet es gerade am Nachmittag, an dem es eher gar nicht besucht zu sein scheint, die idealen Voraussetzungen, das Büro heute eimal hierher zu verlegen. Schon beim Betreten begrüßt mich eine Reihe bunt zusammengestellter Tische, eine kleine Vitrine und über ihr eine mit Kreide beschriebene Tafel, die mir verraten, das man hier auch Abhilfe gegen den kleinen Hunger schaffen wird. Die Weintafel oberhalb der anschließenden Bar gibt auch Preis, dass man hier Gäste zu bewirten scheint, die einen guten Tropfen zu schätzen wissen. Im Hintergrund erklingt leise Jazzmusik aus den späten 40er, bzw. 50er Jahren, als sich Lester Young und Konsorten anschickten, die Musik in ihrem Genre zu revolutionieren. Die paar Gäste, welche zwei Tische belegt haben, unterhalten sich vergnügt an dem einen, der einsame Gast am anderen Tisch ist in seine Zeitung vertieft, die er aus dem großzügigen Sortiment des Hauses ausgewählt hat. Mir bleibt daher Patz genug, mir einen auszusuchen, auf dem ich mich meiner Arbeit widmen werde. „Café Einfahrt“ weiterlesen

Alpenländischer Superherbst in Ellmau

1156877216Das Kaisergebirge in Tirol spricht dank seiner nicht nur landschaftlichen Vielfalt und des Ideenreichtums ihrer Bewohner viele Sinne an. Vor allem aber, und der steht in diesen Tagen im Zentrum des Interesses auch seiner zahlreichen Besucher, den Frohsinn: Die letzten Tage im September stehen ganz im Zeichen des so genannten Alpenländischen Musikherbstes, der Ellmau bereits im dritten Jahrzehnt seines Bestehens zur uneingeschränkten Volksmusik- und Schlagermetropole macht. „Alpenländischer Superherbst in Ellmau“ weiterlesen