Out Of Sight

Ich habe vor einiger Zeit Bela Koreny kennengelernt. Ein Begriff war er mir ja schon lange, denn, die etwas Älteren unter unseren Lesern erinnern sich vielleicht noch an die Broadway Piano Bar im ersten Bezirk, die bis Anfang des Jahrtausends über 20 Jahre lang nicht nur Geheimtipp, sondern ein brodelnder Künstlertreff war. Dort trafen sich nach den Vorstellungen alle, die Rang und Namen hatten, ihre Fans und nicht zuletzt auch Weltstars auf der Durchreise.

„Out Of Sight“ weiterlesen

Geschüttelt, nicht gerührt

Zwei Männer begeistern mittlerweile seit Menschengedenken die Welt: Auf der Kinoleinwand ist das kein Geringerer als Bond, James Bond, der Geheimagent ihrer Majestät, der seit 1962 die Welt rettet, auf der Bühne kennen wir ihn unter dem Namen Koreny, Bela Koreny, ohne den wir uns einen Abend bei ansprechender Unterhaltung nicht mehr vorstellen können. „Geschüttelt, nicht gerührt“ weiterlesen

Marmor, Stein und Eisen …

Kommende Woche überrascht uns Bela Koreny gemeinsam mit seinen Freundinnen und Freunden mit einem Programm, dessen Bogen sich über fast ein Jahrhundert guter Laune und unterhaltsam-kritischer Menschenbetrachtung spannt: Sie widmen sich im Theater am Spittelberg den vielen Facetten des deutschen Schlagers. „Marmor, Stein und Eisen …“ weiterlesen

Ein Bouquet aus edlen Texten, Tönen und Tropfen

b_haydnLetztes Wochenende, am 24. Juli 2016, machten Bela & Friends wieder Station in Rohrau, im Geburtshaus der Brüder Josef und Michael Haydn. Bala Koreny, begleitet von Burg-Mimin Dorothee Hartinger und Julian Loidl, bewiesen nicht nur mit ihrem Abendprogramm erlesenen und unterhaltsamen Geschmack, sondern auch ein G’spür für kulinarische Genüsse. „Ein Bouquet aus edlen Texten, Tönen und Tropfen“ weiterlesen

70 Jahre … und kein bisschen leise

b-k-1652-kopieDas Jahr 2016 steht im Zeichen eines Jubiläums, dem höchste Aufmerksamkeit gebührt: Bela wird 70! Manche Zeitgenossen meinen zwar, dass Alter kein Verdienst sei, aber was innerhalb eines nun doch schon einige Lenze währenden Lebens so passieren kann, das kann sich mitunter sehen, und betrachten wir den umtriebigen Bela über die Jahre, vor allem auch hören lassen.

Bereits seit den 60er Jahren, nachdem er an der Universität für Musik und Darstellende Kunst sein Klavier- und Kompositionsstudium abgeschlossen hatte, reüssierte er als Orchesterleiter und Konzertpianist in Europa „70 Jahre … und kein bisschen leise“ weiterlesen

Tribute To Liza Minelli

Bela Koreny und Barbara Wallner. bela-koreny-und-barbara-wallner-iEs war natürlich, wie könnte es anders gewesen sein, in der Broadway Bar, als Barbara Wallner gemeinsam mit Bela Koreny Liza Minellis „I will Wait For You“ zum Besten gab. Das Lied stammte vom unvergesslichen und unvergessenen Michel Legrand uns dem Musical „Les Parapluies du Cherbourg“, das den beiden wohl seit deren Auftritt im Jahr 1967 im Pariser Olympia nicht mehr aus dem Kopf gehen wollte. „Tribute To Liza Minelli“ weiterlesen