Millionen träumen noch immer von einem Comeback

Das verwundert auch nicht, denn beinahe 40 Jahre nach ihrem Erfolg am Eurovision Song Contest klingen ihre Songs noch immer ungebrochen in den Herzen ihrer Millionen Fans.

Das hat seine Gründe: Denn Björn Ulvaeus und Benny Andersson 8der letztes Jahr ein stimmungsvolles Klavier-Album veröffentlicht hat, das auch einige hörenswerte Versionen der alten Hits beinhaltet) die beiden musikalischen Masterminds der Gruppe, sowie Anni-Frid Lygstad (Frida) und Agnetha Fältskog, die beiden Stimmen, machten wahr, wovon viele Menschen nicht einmal zu räumen wagten. Ob im Studio, auf der Bühne oder privat, die vier Schweden zeigten einer Generation, das sich ein gemeinsames Leben auf allen Ebenen und miteinander erfolgreich führen lässt.

So umrundeten sie mit ihren zahllosen unvergessenen Hits die Welt, ließen sie und sich selbst unsterblich werden. Die 70er Jahren waren eindeutig ihr Jahrzehnt: Sie gelten noch heute als die erfolgreichste Band der Welt, Abermillionen Fans haben ihre Alben zu Hause im Plattenregal, über 54 Millionen Zuseher haben ihre Konzerte gesehen. Den Titel „Ciqitita“ vermachte das Quartett übrigens der UNICEF und leistete aus den Tantiemen einen wertvollen finanziellen Beitrag für die Weltorganisation. Seit 2013 sorgt in Schweden ein spezielles ABBA Museum dafür, dass man auch nach all den Jahrzehnten seinen Idolen ganz nah sein kann, und schließlich zählt auch „Mamma Mia“, das Musical, gespickt mit ABBA Songs, zu den erfolgreichsten ihrer Art, gekrönt nur durch den gleichnamigen Film, der seit mittlerweile beinahe einem Jahrzehnt sein Publikum überzeugt und, wie könnte es anders sein, zum erfolgreichsten Musicalfilm aller Zeiten erklärt wurde. Mittlerweile kursiert auch schon ein Trailer zur Fortsetzung des romantischen Märchens in den Netzen, wo man sich schon bang fragt … na, das wollen wir den Fans nicht verraten.

Ein Gedanke zu „Millionen träumen noch immer von einem Comeback“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.