logistics4legends

Man hätte kaum eine treffendere Gallionsfigur finden können als den „Fliegenden Holländer“, sagenumwobene gestalt, Opernheld und für die LTE-group nicht zuletzt Symbol eines Europa umspannenden Netzwerks des Gütertransports zwischen den Weltmeeren.

Design für Europa

Diesem Anspruch trug der Chefdesigner des Hauses Rechnung, als er „herausragende Persönlichkeiten unserer Niederlassungen zu Protagonisten für die Innovation, Know How und den Servicegedanken“ machte, wie Richard Barus meint. „Dafür erschien uns „the Flying Dutchman“, als ersten Repräsentanten dieser Unternehmensphilosophie geradezu prädestiniert“. Demnach schickte man zu Beginn des Jahres auf die Reise zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Schwarzen Meer.

Netzwerk für alle

Denn seit zwei Jahrzehnten zählt die LTE-group zu den führenden Privatbahnen, die in Niederlassungen in Österreich, der Slowakei, Tschechien, Ungarn den Niederlanden Deutschland, Rumänien, Polen, einer Schwesternfirme in Slowenien und zahlreichen Partnern Waren der unterschiedlichsten Kategorien punktgenau an ihre Zielorte transportieren. Dazu gehören Agrargüter, Chemie- und Mineralölprodukte (Gefahrgut/RID) ebenso wie Bau- und Rohstoffe bis hin zu Automobilen. Ja sogar ganze U-Bahngarnituren befanden sich schon in der breiten Palette der Herausforderungen, welcher sich die LTE-group gerne stellt.

Know How To Ride

Dafür sorgt nicht zuletzt einer der modernsten Fuhrparks Europas. Unter den mehr als 60 Lokomotiven, die den modernsten Standards entsprechen, sind es vor allem so genannte Mehrsytemloks, die einen schnellen Transport über die Grenzen hinweg ermöglichen, denn mit deren Hilfe können langwierige Aufenthalte in der Regel vermieden werden.
Darüber hinaus sorgt dafür auch ein kompetentes Team der LTE-group, allen voran die persönlichen Verkehrsmanager, die ihrer Klientel im Rahmen der gesamten Auftragsplanung und -abwicklung zur Verfügung steht. Das bedeutet Beratung von der first bis zu last mile, sie übernehmen die Verantwortung für das überantwortete Gut quasi von Tür zu Tür, vom Absender bis zum Empfänger.
Dafür sorgt  auch ein 24/7 Service, das die Transporte rund um die Uhr mitverfolgt und daher schnell und kompetent eingreifen und auftretende Probleme schnell lösen kann, was nicht nur einen reibungslosen Ablauf der Transporte ermöglicht, ihr termintreues Einlangen am Bestimmungsort und schließlich auch garantiert, dem Transportbudget treu zu bleiben.

LTE: Kap der Guten Hoffnung

Denn die Pioniere gibt es auch heutzutage, die es dem legendären Kapitän Fokke, dem es einst gelang, das Kap der Guten Hoffnung in der bislang kürzesten Zeit zu umsegeln, Gleichung. So berwindet das Team der LTE-group stets Grenzen: mit Innovation, Know How und unvergleichlichem Service.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.